Daten­schutz­in­for­ma­tio­nen für Bewerber

Infor­ma­tio­nen für Bewer­ber gem. Art. 13 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO)

1.   Ein­lei­tung

Lie­be Bewer­be­rin­nen, lie­ber Bewerber,

hier­mit möch­ten wir Sie ent­spre­chend der Art. 13, 14 und 21 DSGVO dar­über infor­mie­ren, wel­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wir über Sie erhe­ben, wie und wes­halb wir die­se ver­ar­bei­ten und wel­che Rech­te Ihnen nach der DSGVO zuste­hen. Wel­che Daten kon­kret durch uns erho­ben und ver­ar­bei­tet wer­den, hängt maß­geb­lich von den von Ihnen ange­frag­ten bzw. bezo­ge­nen Leis­tun­gen sowie der Art der Inan­spruch­nah­me unse­rer Ser­vices durch Sie ab.

1.1 Ver­ant­wort­li­che Stelle

DIOTIMA Ener­gy GmbH
Am Alten Schlacht­hof 4
36037 Fulda
Tele­fon: +49 661 410 949-0
E-Mail: info@diotima-energy.de
Inter­net: www.diotima-energy.de

(im Fol­gen­den: „DIOTIMA Ener­gy“ oder „Wir“)

1.2 Kon­takt­da­ten des Datenschutzbeauftragten

Herr Tho­mas Kolb
P7 22
68161 Mannheim
Tele­fon: +49 621 121829-31
E-Mail: info@kolbcom.de

2.   Art, Umfang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

2.1 Kate­go­rien betrof­fe­ner Personen

Die­se Erklä­rung bezieht sich auf Daten, die DIOTIMA Ener­gy von Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern, die sich für ein Arbeits­ver­hält­nis bei der DIOTIMA Ener­gy oder einem Unter­neh­men inner­halb der DIOTIMA Ener­gy-Unter­neh­mens­grup­pe bewer­ben, erhebt und verarbeitet.

2.2 Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Wir ver­ar­bei­ten im Zusam­men­hang mit unse­rem Bewer­bungs­ver­fah­ren fol­gen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

  • Daten zur Iden­ti­fi­ka­ti­on, zum Bei­spiel Ihr Name, Foto, Geschlecht, Geburtsdatum;
  • Kon­takt­da­ten, zum Bei­spiel: Ihre Pri­vat­adres­se, pri­va­te Tele­fon­num­mern und E-Mail-Adressen;
  • Infor­ma­tio­nen zu beruf­li­cher Qua­li­fi­ka­ti­on, Erfol­gen, Fähig­kei­ten, im Zusam­men­hang mit Ihrer Arbeit nöti­gen Berechtigungen,
  • Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich des “Rechts auf Arbeit”, Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich jeg­li­cher bean­trag­ter Visa sowie die Sozialversicherungsnummer:
  • Infor­ma­tio­nen über Ihre ras­si­sche oder eth­ni­sche Abstam­mung, Geschlecht, Gesund­heits­zu­stand, die mög­li­cher­wei­se zur Ein­hal­tung von Anti-Dis­kri­mi­nie­rungs­ge­set­zen und Mel­de­pflich­ten gegen­über Behör­den erfor­der­lich sind, und die wir benö­ti­gen, um den gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen bei der Gleich­stel­lung nach­zu­kom­men und
  • wei­te­re sen­si­ble per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die Sie frei­wil­lig im Rah­men Ihrer Bewer­bung preisgeben.

2.3 Her­kunft der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Wir erhe­ben die­se Daten für gewöhn­lich unmit­tel­bar bei Ihnen selbst. In eini­gen Fäl­len erhe­ben wir Daten über Dritte:

  • Infor­ma­tio­nen über Ihre vor­he­ri­ge Beschäf­ti­gung (ein­schließ­lich Beschäf­ti­gungs­nach­weis) und wei­te­re Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich Ihrer Eig­nung und Qua­li­fi­ka­ti­on für unser Unter­neh­men, die sich aus von Ihnen und / oder Drit­ten (z.B. Per­so­nal­agen­tu­ren) bereit­ge­stell­ten Refe­ren­zen ergeben;
  • Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, die wir über exter­ne Dienst­leis­ter, die von uns mit der Bewer­ber­über­prü­fung beauf­tragt wur­den, erhalten;
  • Wir holen Infor­ma­tio­nen aus bestimm­ten öffent­lich zugäng­li­chen Quel­len (ein­schließ­lich des Inter­nets – wie z.B. Xing, Lin­kedIn etc.).

2.4       Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung und recht­li­che Grundlagen

Zweck der Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung ist es, eine Aus­wahl­ent­schei­dung hin­sicht­lich der jeweils aus­ge­schrie­be­nen Stel­le – bei Initia­tiv­be­wer­bun­gen hin­sicht­lich des Bedarfs neu­er Mit­ar­bei­ter – tref­fen zu kön­nen und die­se an den Bewer­ber zu kommunizieren.

2.4.1    Lau­fen­des Bewer­bungs­ver­fah­ren / Initiativbewerbung

Recht­li­che Grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung im Rah­men eines lau­fen­den Bewer­bungs­ver­fah­rens sowie bei Initia­tiv­be­wer­bun­gen sind § 26 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und lit. b) DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Soweit wir ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf der Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung erhe­ben und ver­ar­bei­ten, erfolgt dies frei­wil­lig und kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen werden.

Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit ohne Anga­be von Grün­den ver­wei­gern, ohne dass ich des­we­gen Nach­tei­le zu befürch­ten hät­te. Ob Sie eine Ein­wil­li­gung abge­ben oder nicht, hat kei­ne Aus­wir­kun­gen auf Ihre Chan­cen im kon­kre­ten Bewerbungsverfahren.

Ihre Ein­wil­li­gung bezieht sich zudem, soweit Ihre Daten über Social-Media-Platt­for­men (grund­sätz­lich in den USA) ver­ar­bei­tet wer­den, auf die Über­mitt­lung die­ser Daten in ein Dritt­land, Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Auf­grund der Daten­wei­ter­ga­be besteht für Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein Risi­ko. In den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka besteht kein dem EU-Recht (DSGVO) und / oder natio­na­len Vor­schrif­ten (z.B. BDSG) ver­gleich­ba­res Daten­schutz­ni­veau bzw. hin­rei­chen­de Garan­tien, die die Wah­rung eines adäqua­ten Daten­schutz­ni­veaus gewähr­leis­ten. Etwai­ge Defi­zi­te kön­nen im Übri­gen auf­grund der ame­ri­ka­ni­schen Rechts­la­ge nicht durch ande­re spe­zi­fi­sche Garan­tien aus­ge­gli­chen wer­den. Nichts­des­to­trotz wer­den, je nach Dienst, zum Teil Stan­dard­ver­trags­klau­seln ein­ge­setzt, um einen größt­mög­li­chen Schutz für Ihre Daten zu errei­chen. Sie kön­nen Ihre erteil­ten Ein­wil­li­gun­gen jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Der Wider­ruf hat auf die Recht­mä­ßig­keit der Ver­ar­bei­tun­gen bis zum Zeit­punkt des Wider­rufs kei­nen Einfluss.

Soweit Sie uns Licht­bil­der zuschi­cken, ver­ar­bei­ten wir die­se zudem auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Ver­ar­bei­tung ist hier­bei, Ihre Bewer­bung ord­nungs­ge­mäß zu erfas­sen und unver­fälscht bear­bei­ten zu kön­nen. Im Rah­men der Aus­wahl­ent­schei­dung über die Stel­len­be­set­zung fin­det in Über­ein­stim­mung mit den gesetz­li­chen Vor­ga­ben des AGG kei­ne Berück­sich­ti­gung des Licht­bil­des statt.

2.4.2    Auf­nah­me in den Bewerberpool

Ihnen steht die Mög­lich­keit offen, in die Auf­nah­me in unse­ren all­ge­mei­nen Bewer­ber­pool ein­zu­wil­li­gen. Sie kön­nen die Ein­wil­li­gung bspw. im Rah­men Ihrer (Online-)Bewerbung oder per E-Mail an die bei der Stel­len­aus­schrei­bung hin­ter­leg­ten E-Mail-Adres­se erklären.

Wenn Sie ein­wil­li­gen, wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wie bereits oben erläu­tert, erho­ben und auch über das kon­kre­te Bewer­bungs­ver­fah­ren hin­aus, für das Sie eine Bewer­bung ein­ge­reicht haben, gespei­chert. Sie wil­li­gen damit ins­be­son­de­re ein, dass DIOTIMA Ener­gy die­se Daten ver­wen­det, um Sie spä­ter zu kon­tak­tie­ren und das Bewer­bungs­ver­fah­ren fort­zu­set­zen bzw. neu zu eröff­nen, falls Sie für eine ande­re Stel­le in Betracht kom­men sollten.

Die­se Ein­wil­li­gung ist frei­wil­lig und kann ohne Anga­be von Grün­den ver­wei­gert wer­den, ohne dass Sie des­we­gen Nach­tei­le in dem kon­kre­ten Bewer­bungs­ver­fah­ren befürch­ten müs­sen. Eine erklär­te Ein­wil­li­gung kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen wer­den; in die­sem Fall wer­den Ihre Daten nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fah­rens bzw. bis zum Ein­gang Ihres Wider­rufs unver­züg­lich gelöscht.

Unab­hän­gig von einem etwai­gen Wider­ruf wer­den Ihre Daten spä­tes­tens nach zwei Jah­ren gelöscht, sofern sich zwi­schen­zeit­lich kei­ne wei­te­ren Stel­len­mög­lich­kei­ten erge­ben haben.

Recht­li­che Grund­la­gen der Ver­ar­bei­tung sind inso­weit § 26 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und lit. b) DSGVO.

3.   Daten­wei­ter­ga­be an Drit­te und grenz­über­schrei­ten­de Datenverarbeitung

3.1 Daten­wei­ter­ga­be an Dritte

Wir geben Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten inner­halb unse­res Unter­neh­mens aus­schließ­lich an die Berei­che und Per­so­nen wei­ter, die die­se Daten zur Erfül­lung der ver­trag­li­chen und gesetz­li­chen Pflich­ten oder zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen benötigen.

Teil­wei­se wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auch durch von uns ein­ge­setz­te Dienst­leis­ter ver­ar­bei­tet. Je nach kon­kre­ter Aus­ge­stal­tung der Zusam­men­ar­beit mit Drit­ten, ist das Zusam­men­wir­ken im Rah­men der Ver­ar­bei­tung als getrenn­te Ver­ant­wort­lich­keit, als Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung im Sin­ne des Art. 28 DSGVO oder als gemein­sa­me Ver­ant­wort­lich­keit im Sin­ne des Art. 26 DSGVO zu klassifizieren.

Die Kate­go­rien von Emp­fän­gern sind in die­sen Fäl­len ins­be­son­de­re IT-Dienst­leis­ter und Betrei­ber von Social-Media-Plattformen.

3.2 Grenz­über­schrei­ten­de Datenverarbeitung

Sofern Ihre Bewer­ber­da­ten über den Social Media Auf­tritt der DIOTIMA Ener­gy ver­ar­bei­tet wer­den, wer­den die­se Daten unter Umstän­den in ein Dritt­land über­mit­telt. Die­se Wei­ter­ga­be erfolgt auf der Grund­la­ge der von Ihnen erteil­ten Ein­wil­li­gung sowie, teil­wei­se, auf Grund­la­ge von Stan­dard­ver­trags­klau­seln im Sin­ne des Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO. Sofern Daten auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung in ein Dritt­land über­mit­telt wer­den, ohne dass zugleich ein Ange­mes­sen­heits­be­schluss bzw. sons­ti­ge geeig­ne­te Garan­tien vor­lie­gen, muss auf Grund­la­ge des Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO auf das damit ein­her­ge­hen­de erhöh­te Risi­ko der Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men der Über­tra­gung hin­ge­wie­sen wer­den (vgl. Zif­fer 2.4). Wir möch­ten Ihnen jedoch ver­si­chern, dass dank sorg­fäl­ti­ger Aus­wahl und ste­ti­ger Über­prü­fung der Stan­dards unse­rer Ver­trags­part­ner poten­ti­el­le Risi­ken erfolg­reich mini­miert werden.

Die Kate­go­rien von Emp­fän­gern sind in die­sen Fäl­len Betrei­ber von Social Media-Platt­for­men wie

  • Goog­le LLC, 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA
  • Meta Plat­form Inc., 1 Hacker Way, Men­lo Park, CA 94025, USA

4.   Spei­cher­dau­er und Löschfristen

Sofern Ihre Bewer­bung nicht in einem Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis mün­det und Sie kei­ne Ein­wil­li­gung zwecks der Auf­nah­me in dem Bewer­ber­pool erklärt haben, löschen wir Ihre Daten spä­tes­tens inner­halb von sechs Mona­ten nach Zugang unse­rer Absa­ge an Sie. Falls Sie dar­in ein­ge­wil­ligt haben, in den Bewer­ber­pool auf­ge­nom­men zu wer­den, spei­chern wir Ihre Daten wei­te­re sechs Mona­te – ins­ge­samt 12 Mona­te nach Zugang unse­rer Absa­ge an Sie, sofern sich zwi­schen­zeit­lich kei­ne wei­te­ren Stel­len­mög­lich­kei­ten erge­ben haben.

Im Fal­le einer erfolg­rei­chen Bewer­bung und einer anschlie­ßen­den Anstel­lung in unse­rem Unter­neh­men, wer­den Ihre Daten, die für die Durch­füh­rung und die Orga­ni­sa­ti­on des Arbeits­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich sind, für die Dau­er des Arbeits­ver­hält­nis­ses gespei­chert. Hier­zu wer­den Sie geson­dert belehrt.

5.   Ihre Rech­te beim Datenschutz

5.1 Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Aus­kunft über die von uns vor­ge­nom­me­ne Ver­ar­bei­tung ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung ihrer Daten nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung, nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mit­tei­lung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit nach Art. 20 DSGVO.

Sofern wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung ent­spre­chend Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO ver­ar­bei­ten, haben Sie nach Art. 7 DSGVO das Recht die­se jeder­zeit zu Wider­ru­fen. Wir wei­sen Sie dar­auf, dass ein Wider­ruf nur für die Zukunft wirkt. Ver­ar­bei­tun­gen, die vor Ihrem Wider­ruf erfolgt sind, wer­den von Ihrem Wider­ruf nicht betrof­fen und blei­ben wei­ter­hin recht­mä­ßig. Bit­te beach­ten Sie, dass wir trotz Ihres Wider­rufs gesetz­lich zur Auf­be­wah­rung und Doku­men­ta­ti­on gewis­ser Daten ver­pflich­tet sind (s. Zif­fern 4 und 6 die­ser Datenschutzinformation).

Wider­spruchs­recht

Soweit die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen. Die­se müs­sen Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung muss der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen dienen. 

In Ein­zel­fäl­len ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben. Sie haben das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen.

Zur Aus­übung Ihrer Rech­te genügt ein Schrei­ben in Text­form, dass Sie bit­te an die oben genann­te Adres­se rich­ten oder per E-Mail an info@kolbcom.de versenden.

5.2 Beschwer­de­recht

Sie haben unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO ver­stößt (Art. 77 DSGVO). Sie kön­nen die­ses Recht bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend machen. In Hes­sen ist zustän­di­ge Aufsichtsbehörde:

Der Hes­si­sche Beauf­trag­te für Daten­schutz und Informationsfreiheit
Post­fach 3163
65021 Wiesbaden

Nähe­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch unter fol­gen­dem Link:

https://datenschutz.hessen.de/

6.   Erfor­der­lich­keit der Bereit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Die Bereit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Durch­füh­rung und Anbah­nung von Arbeits­ver­hält­nis­sen ist in der Regel weder gesetz­lich noch ver­trag­lich vor­ge­schrie­ben. Sie sind somit nicht ver­pflich­tet, Anga­ben zu per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu machen. Bit­te beach­ten Sie jedoch, dass die­se für die Ent­schei­dung über eine Ein­stel­lung in der Regel erfor­der­lich sind.

Soweit Sie uns kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­stel­len, kön­nen wir ggf. kei­ne Aus­wahl­ent­schei­dung zu Ihren Guns­ten tref­fen. Wir emp­feh­len, immer nur sol­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten anzu­ge­ben, wel­che für den Bewer­bungs­pro­zess erfor­der­lich sind.

7.   Auto­ma­ti­sier­te Entscheidungsfindung

Wir nut­zen grund­sätz­lich kei­ne Ver­fah­ren, bei denen eine voll­au­to­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung gemäß Art. 22 DSGVO statt­fin­det. Soll­ten wir der­ar­ti­ge Ver­fah­ren in Ein­zel­fäl­len doch ein­set­zen, wer­den wir Sie hier­über geson­dert infor­mie­ren und Ihre Ein­wil­li­gung ein­ho­len, sofern dies gesetz­lich not­wen­dig ist.

8.   Kon­takt

Soll­ten Sie Fra­gen bzgl. der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten haben, ste­hen wir Ihnen jeder­zeit ger­ne zu Ihrer Ver­fü­gung. Die­se rich­ten Sie bit­te an oben genann­te Adresse.

9.   Aktua­li­tät und Ände­rung die­ser Datenschutzinformation

Die­se Daten­schutz­in­for­ma­ti­on ist aktu­ell gül­tig und hat den Stand Okto­ber 2022.

Wir behal­ten uns vor die­se Daten­schutz­in­for­ma­ti­on bei Bedarf zur Anpas­sung an gesetz­lich und tech­ni­sche Ent­wick­lun­gen oder im Zusam­men­hang mit dem Ange­bot neu­er Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­te zu aktua­li­sie­ren. Soll­ten wir unse­re Daten­schutz­po­li­tik ändern, wer­den wir die­se direkt in die­se Erklä­rung auf unse­rer Home­page und an ande­ren Orten, die wir für ange­mes­sen hal­ten, ein­stel­len. Wir behal­ten uns das Recht vor, die­se Daten­schutz­er­klä­rung jeder­zeit zu ändern.